Anlagen Steckbrief Güterzug-Anlage

Anlagenplanung: MBC Mitglied Burkhard Neubauer

Anlage zum Betrieb von Güterzügen

Abmessungen.: 4,5 x 1m

Hauptebene: 4 Durchgangsgleise je 1,6 - 1,8m lang + mehrere kurze Stumpfgleise

Schattenebene: 5 Durchgangsgleise, je ca. 1,3m lang

Gleise: ca. 55m Märklin K-Gleis für die Hauptebene und M-Gleis für den Schattenbereich

Anzahl Weichen: 30Stck. K-Weichen + M-Weichen

Weichen-Decoder: 4 Stck. Arcomora - Arduino-Decoder, Selbstbau

Steuerung: Freiwald TrainController 9.0

Bauzeit: ca. 6Monate

Der Weichenantrieb erfolgt im Schattenbereich mit Spulenantrieben, im sichtbaren Bereich jedoch "unterflur" mit Servos.

Der Hintergrund für die Entstehung dieses komplett neuen Anlagenteils von Klaus Raabe war, dass auf seiner Hauptanlage, wegen der beengten Platzverhältnisse, keine längeren Güterzüge fahren können was jedoch ein Wunsch war.

Da außerhalb des bisherigen Anlagenraumes noch Platz zur Verfügung stand begann Klaus Raabe zusammen mit dem MBC-Mitglied Burkhard Neubauer, als WinTrack-Spezialist, mit der Planung. Natürlich sollte es auch eine zumindest 1-gleisige Verbindung zur bisherigen Anlage geben, um auch Personenzüge zwischen den beiden Anlagen-Teilen verkehren lassen zu können.

Die erforderlichen Weichen-Decoder entstanden wiederum im Selbstbau unter Mithilfe von MBC Mitglied Carl Jaeger. Durch die Verwendung von Arduino Uno´s als "Herzstück" der Decoder konnten die Kosten für die Decoder in einem sehr überschaubaren Rahmen gehalten werden.

Das Ergebnis kann sich sicherlich sehen lassen, wie die nachfolgenden Fotos belegen.


Anlagen Steckbrief Haupt-Anlage

Planung und Bau des Untergestells: Fa. Brima

Thema: Trennungsbahnhof an einer 2-gleisigen Hauptstrecke, mit abzweigender 1-gleisiger Nebenbahn

Schattenbahnhöfe: 2 je 4-gleisige Durchgangs-Schattenbahnhöfe

Bahnhof: 5-gleisiger Durchgangsbahnhof

Raumgröße: 3 x 4m

Anlage. ca. 6,9m², ca. 75m Märklin K-Gleis, 47Weichen

Epoche 3

Planung 2011

Baubeginn 2012

Steuerung: digital, Märklin CS2 und PC Programm Freiwald TrainController

Rückmeldung: S88 Bus über LDT HSI88 direkt zum PC

Bei dieser Anlage wurde die Planung sowie der Bau des Rahmengestells von einem professionellen Anlagenbauer, nämlich der Fa. Brima durchgeführt. Die Fa. Brima wurde vor einigen Jahren dadurch sehr bekannt, dass diese die komplette, sehenswerte Anlage für das Traumwerk von Hans-Peter Porsche in Anger bei Bad Reichenhall erstellte.

Auch die Anlage von Klaus Raabe hat ein sehr schönes Layout und lässt viele Spielmöglichkeiten zu. Zusätzlich zur interessanten Streckenführung gibt es durch das Bahnbetriebswerk mit dem 3-ständigen und 1-ständigen Lokschuppen, sowie der Drehscheibe viele Möglichkeiten von verschiedenen Abläufen.

Die Drehscheibe wurde in 2019 umgebaut und mit einem Decoder DSD2010 mit Sound der Fa. Digitalbahn/Sven Brandt ausgerüstet. Hierdurch ist das lästige Klappern der Fleischmann/Märklin Drehscheibe beim Anfahren der einzelnen Gleise Geschichte.

Die nachfolgenden Fotos zeigen sowohl die Planung, das Untergestell mit der Trassenführung, sowieso die sehr schön gestaltete Landschaft.

Damit möchten wir für heute schließen, jedoch nicht ohne darauf hinzuweisen, dass es mittlerweile einen neuen Anlagenteil gibt, über den wir zu einem späteren Zeitpunkt berichten werden.

Wir danken Klaus Raabe dafür, dass er uns die Bilder zur Verfügung gestellt hat und uns die Genehmigung gab, die Anlage hier veröffentlichen zu dürfen.